FANDOM


Das Zeitalter der Legenden, auch genannt das Zweite Zeitalter, ist der Name, der der zeit vor der Zeit des Wahns und der Zerstörung der Welt gegeben wurde. Während dieser Zeit waren Machtlenker weit verbreitet und Aes Sedai - ausgebildete Machtlenker, sowohl männlich als auch weiblich - waren in der Lage, Angreal, Sa'angreal und Ter'angreal zu erschaffen und hielten manchmal wichtige Staatspositionen. Machtlenker schienen auch grundsätzlich viel stärker gewesen zu sein, was man der Tatsache entnehmen kann, dass sie in der Lage waren, allein viel mehr mit der Einen Macht zu erschaffen und dass alle Verlorenen einzeln viel, viel stärker sind als die heutigen Aes Sedai. Eine der mächtigsten Institutionen dieser Tage war die Halle der Diener, der alle Machtlenker unterstanden. Der mächtigste Aes Sedai in der Halle war gegen Ende des Zeitalters Lews Therin Telamon, auch von seinen Anhängern der Drache genannt.

RegierungBearbeiten

Nicht viele Informationen über die Weltregierung haben die Zerstörung der Welt und die vergangenen Jahrhunderte überlebt. Es gab globale Parlamente und Konzile, die irgendwie miteinander arbeiteten und gemeinsam Entscheidungen fällten. Es ist unsicher, über wie viele Menschen diese Regierungskörper herrschten oder wie groß die Gebiete waren, doch man geht davon aus, dass sie erheblich waren.

Soziale OrdnungBearbeiten

Schon lange vorher hatten die Menschen aufgehört, an materielle Werte zu denken. Seit so viel erhältlich war, dass es niemandem an irgend etwas mangelte, waren materielle Werte im Überfluss vorhanden und leicht zu erlangen. Doch in den Augen der gesamten Gemeinschaft einen gewissen Status zu besitzen war alles und konnte nur durch den Dienst an der Gemeinschaft erreicht werden. Jeder wurde mit zwei Namen geboren und nur durch den Dienst an der Gemeinschaft konne man sich einen dritten erarbeiten. Jeder war wichtig, für die Welt, vom größten bis zum kleinsten. Alle, die arbeiten wollten, konnten arbeiten und niemand hungerte.

Die Rolle der Aes SedaiBearbeiten

Hauptartikel: Aes Sedai im Zeitalter der Legenden

Diese Männer und Frauen waren in der Lage, die Eine Macht zu lenken und sehr wichtig im Zeitalter der Legenden. Sie herrschten über ihre eigenen Mitglieder in der Halle der Diener, regierten aber nicht die Bevölkerung als ganzes. Sie konnten örtliche Verwaltungspositionen besitzen, doch ein Machtlenker zu sein war keine Voraussetzung. Für ihre Leistungen erhielten sie viel Respekt. Da sie nur drei Prozent der Bevölkerung ausmachten, waren sie wirklich nicht als gewöhnlich angesehen. (Da die durchschnittliche Lebensspranne eines/r Aes Sedai, der/die nicht durch die Eidesrute gebunden ist, um die zehnmal länger als die eines Nicht-Machtlenkers, abhängig von der Stärke, könnten eine ganze Menge Machtlenker gleichzeitig am Leben gewesen sein, selbst wenn nur drei aus einhundert mit der Fähigkeit geboren wurde.) Aufgrund ihres umfangreichen Wissens konnten die wirklich mächtigen Dinge vollbringen, die wie Wunder erschienen, oftmals durch die Nutzung eines Zirkels aus Aes Sedai, die zusammenarbeiten. Menschen der heutigen Zeit glauben, dass die Aes Sedai unsichtbar werden und fliegen konnten, doch man weiß nicht, inwieweit das wahr ist. Nicht alle Aes Sedai arbeiteten mit der Einen Macht; viele entschieden sich, es nicht zu tun und der nutzten die Eine Macht einfach nur, um ihre Forschung über viel alltäglichere Dinge zu verstärken.

Da'shain AielBearbeiten

Hauptartikel: Da'shain Aiel

Diese Menschen waren die Urahnen der heutigen Aiel. Sie folgten dem Weg des Blattes, der sie einem Eid unterstehen ließ, niemandem zu schaden und niemals Gewalt anzuwenden, nicht einmal um ihr eigenes Leben zu verteidigen. Sie dienten vor allem den Aes Sedai.

Technologie und ForschungBearbeiten

ForschungBearbeiten

Die Aes Sedai waren an der vordersten Front vieler Forschungsprojekte, da sie mit Hilfe der Einen Macht Dinge vollbringen konnten, die anderen nicht möglich waren. Doch die Eine Macht war zwar eine Lösung vieler Probleme, aber sie war nicht die Lösung. Somit waren Aes Sedai hauptsächlich dafür vorgesehen, die dinge zu erfinden, die andere dann warteten und reparierten, und assistierten nur mit der Einen Macht, wenn sie gebraucht wurden.

Energie und AbfallbeseitigungBearbeiten

Mit Hilfe der Einen Macht war es möglich, Abfallprodukte sofort in ihre kleinsten Bestandteile zu zerlegen und somit gab es nirgendwo auf der Welt Umweltverschmutzung.

Die Energie für Fahrzeuge und Maschinen war überall einfach so erhältlich, für jeden, der die richtige Ausrüstung besaß, sie anzuzapfen.

TransportmöglichkeitenBearbeiten

Aufgrund der mit Hilfe der Macht perfektionierten Umgebung zogen es viele Menschen vor, zu Fuß zu gehen, solange ihr Ziel dazu nicht zu weit entfernt oder ihre Last zu groß war. War letzteres der Fall, standen mehrere Möglichkeiten offen: Jo-Wagen, Springer und Hovergleiter waren für mehr oder weniger große Entfernungen und verschiedene Lasten konzipiert. Sho-Flügler konnten Menschen und Waren im Flug über große Distanzen befördern. Es gab sie in verschiedenen Formen und Größen, doch am beliebtesten waren Delta-Flügler. Sie konnten bis zu mehrere hundert Menschen transportieren. Aes Sedai und ihre Assistenten oder Diener reisten meistens mit Hilfe der Einen Macht durch das Schnelle Reisen.

UnterhaltungBearbeiten

Ein unblutiges Spiel mit Schwertern war sehr beliebt, das heutige Schwertmeister für den Ursprung der Namen der heutigen Schwertformen halten. Es war auch möglich, sich Geschichten in seinem Zuhause anzusehen, höchstwahrscheinlich auf Projektionsschirmen. Es wurde von Objekten namens Bildwände gesprochen, wobei es sich um einem Mauer handelt, auf der ein Bild dargestellt wird.

KommunikationBearbeiten

Die gleiche Technologie, die auch für die Bildwände benutzt wurde, ließ eine Person vor jemandem erscheinen, wenn man eine Unterhaltung über größere Entfernungen führen wollte. Jeder Teilnehmer besaß eine Kontaktsequenz, die benutzt werden konnte, wenn er die entsprechende Maschine besaß, um angerufen zu werden. Wenn jemand nicht als Bild erscheinen wollte, sah der Gegenüber statt dessen ein dreidimensionales Logo.

Mesaana erwähnte auch die Existenz stehender Gewebe, die nicht-Machtlenkern erlaubte, Ter'angreale zu nutzen, die eigentlich die Eine Macht benötigten, um über große Distanzen zu kommunizieren.

Gewöhnliche TechnologieBearbeiten

Tarnstoff, der jetzt für Behüterumhänge genutzt wird, erschuf einen beinahe perfekten Carmouflage-Effekt. Streith, ein schimmerndes Material, das die Farbe und Blickdichte wechselte, um sich den Launen seines Trägers anzupassen, wurde für die modernsten Kleidungsstücke benutzt. Glühbirnen erschufen Licht und mussten niemals wieder aufgeladen werden, und Hitzetauscher hielten in jedem Gebäude eine perfekte Temperatur. Stasis-Boxen, die perfekt konservierten, was in ihnen abgelegt wurde - sogar lebendige Dinge - waren auch weit verbreitet. Das Wetter wurde durch die Nutzung spezieller Ter'angreale für optimale Wachstumskonditionen kontrolliert.

GeographieBearbeiten

Wheel-of-time-on-Earth-the-wheel-of-time-44854 858 739

Die Welt vor der Zerstörung - Fanwork

Keine Karten haben von der Welt vor der Zerstörung überlebt. Doch es war sicherlich ein vollkommen anderer Ort. Zum Beispiel lag der Shayol Ghul auf einer Insel in einem kalten Meer und war ein Reiseziel für Touristen. Die Sandhügel in Andor lagen an der Küste eines großen Meeres. Und etwas, das eine Hafenstadt am Meer gewesen sein muss, wurde in den oberen Kämmen des Rückgrats der Welt gesichtet.

Es wird auch berichtet, dass Lews Therins Kleidung aus exotischen Stoffen "von jenseits des Weltmeeres" gebracht worden waren, einem Ozean, der laut Ishamael dem Aryth-Meer in Größe und Umfang.

Es ist unbekannt, ob die Welt des Zeitalters der Legenden die gleiche Geographie besaß wie sie es im Ersten Zeitalter gehabt hatte, oder ob eine frühere Katastrophe die Geographie zwischen diesen beiden Zeitaltern auch geändert hatte.

Die Großen StädteBearbeiten

Die Architektur war stark beeinflusst von der Macht. Die Konzepte und Technologien nutzend, die dadurch zugänglich wurden, wurden wahrhaft atemberaubende und wunderschöne Gebäude konzipiert. Diese waren weit verbreitet in den folgenden, nach ihrer Bedeutung und Bevölkerungszahl sortierten Städten:

ReferenzenBearbeiten

  1. Die Welt von Robert Jordans Das Rad der Zeit, Kapitel 3 Das Zeitalter der Legenden

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.