FANDOM


Wolkentanzen ist ein Talent der Einen Macht. Es ist die Fähigkeit, das Wetter zu kontrollieren und zu verändern. Dieses Talent wurde von den Windsucherinnen des Meervolkes weiterentwickelt, die es das Weben der Winde nennen.

Beschreibung Bearbeiten

Obwohl nicht alle Machtlenker dieses Talent besitzen können viele dabei geführt werden durch Zirkel und bei großen Arbeiten am Wetter, besonders im letzten Zeitalter, wurde die Nutzung dieser Fähigkeit oft begleitet von Ter'angreal wie der Schale der Winde. Das Talent scheint weit verbreitet zu sein bei den Windsucherinnen des Meervolkes, die es nutzen, um den Kurs des Wetters zugunsten ihrer Schiffe zu ändern. Es scheint bei anderen Gruppen von Machtlenkern viel seltener zu sein. Die Art, wie das Meervolk diese Fähigkeit verbessert hat, ähnelt der Art, wie die Weisen Frauen der Aiel das Talent des Traumgehens gesteigert haben. In der Weißen Burg war dies ein Talent, das beinahe vergessen schien und größtenteils als verloren und vor langer Zeit ausgestorben angesehen wurde. Ob die Halle der Burg über Moiraines Fähigkeiten darin bescheid wusste, ist unbekannt.

Die Arbeit mit diesem Talent ist kompliziert, da es oft schwierig ist, die Langzeiteffekte des Gewebes vorherzusehen. "Zu viel zu schnell zu tun mit de Wetter konnte Auswirkungen haben, die viele Wegstunden über das Land wogten, und man wusste nie, was diese Auswirkungen sein würden."

Beispiele Bearbeiten

Moiraine Damodred ist eine Aes Sedai, die dieses Talent besitzt.

Verin Mathwin, ist eine Aes Sedai, die in der Lage ist, Stürme zu beschwören, die selbst sie mit ihrer Wildheit überraschen.

Die Windsucherinnen des Meervolkes haben dieses Talent, obwohl ihre Macht und ihr Talent von Person zu Person unterschiedlich sind. Windsucherinnen nutzen diese Manipulation des Wetters, um beim Segeln behilflich zu sein. Sie können stürmische See vermeiden und ungewöhnlich dicke Gewebe aus Wasser und Luft benutzen, um ihre Schiffe zu beschleunigen. [1]

Anmerkungen Bearbeiten