FANDOM


Latent Channeler

Ebou Dari Wilde

Wilde ist ein Gemeinschaftsbegriff für Frauen, die von sich aus gelernt haben, die Eine Macht zu nutzen, ohne vorherigen Unterricht oder besondere Fähigkeiten. Es kann ein abwertender Begriff sein, besonders wenn er bei einigen Aes Sedai benutzt wird, die zur Weißen Burg gingen um zu trainieren, obwohl es zu anderen Zeiten einfach als Beschreibung benutzt wird. Der Begriff wurde noch nie für Männer benutzt, da alle Männer, die die Macht leben können, dazu verdammt sind, von dem Makel auf Saidin verrückt zu werden, was das Bedürfnis nach einem formellen Instruktionsprogramm bis vor kurzem nicht notwendig machte.

Frauen, die die Macht lenken können, werden in zwei Kategorien unterteilt: Frauen, denen es beigebracht werden kann, und eine weitaus kleinere Gruppe von Frauen mit dem Funken, die instiktiv anfangen werden, Saidar von allein zu berühren, ob sie wollen oder nicht. Diese letztere Gruppe, die diese Lernkurve überleben - zirka eine von vier - werden "Wilde" genannt, wenn sie nicht Unterweisung suchen, sobald sie bemerken, was passiert.

"Von vieren, die diese angeborene Fähigkeit haben wie Ihr und Egwene, sterben drei, falls wir sie nicht finden und ausbilden. Ihr Tod ist nicht so furchterregend wie bei den Männern, aber schön ist er nicht, falls man überhaupt einen Tod schön nennen kann. Krämpfe. Schreien. Es dauert Tage, und wenn es einmal begonnen hat, kann man nichts mehr dagegen tun, nicht einmal alle Aes Sedai in Tar Valon gemeinsam."

- Moiraine Damodred zu Nynaeve [1]

Sogar jene Wilden, die lernen, wie sie ihre Fähigkeiten beherrschen können, müssen einen Preis dafür bezahlen; sie haben beinahe ausnahmslos eine Art Block gegen das effektive Nutzen der Einen Macht und ohne Training sind sie normalerweise auf ein oder zwei Talente beschränkt, die sie selbst entdeckt haben. Am meisten haben diese Frauen gelernt, wie sie die Unterhaltungen anderer über eine größere Distanz abhören können, durch eine Art von Lauschen, oder sie haben gelernt, wie sie bekommen können was sie wollen, durch eine Art von Zwang. [2] Einige lernen zu heilen oder das Wetter vorherzusagen oder eine Zahl anderer spezialisierter Fähigkeiten, die von ihrem Beruf abhängen. Sie bemerken vielleicht nicht einmal, dass sie die Macht lenken, wenn sie es tun, so wie im Fall von Nynaeve al'Meara.

"Fast jede Wilde, die zur Ausbildung in die Weiße Burg kam - sowohl wahre Wilde, die bereits selbst zu lernen begonnen hatten, als auch Mädchen, die kaum begonnen hatten, die Quelle zu berühren, weil der in ihnen geborene Funke von allein belebt worden war; einige Schwestern sahen darin keinen wirklichen Unterschied -, fast jede dieser Wilden hatte zumindest eine Fertigkeit selbst gestaltet, und jene Fertigkeiten waren nahezu unwandelbar: entweder die Gabe, Unterhaltungen von Menschen zu belauschen, oder das Talent, Menschen dazu zu bringen, das sie taten, was man wollte."

- Verin Mathwin [2]

DiskriminierungBearbeiten

Heutige Aes Sedai nutzen oft den Begriff Wilde, um jede Frau zu beschreiben, die das Machtlenken außerhalb der Weißen Burg lernten, unabhängig davon, ob es ihnen von anderen beigebracht wurde oder nicht; das beinhaltet Windsucherinnen des Meervolkes, Aiel-Weise Frauen, Damane und Mitglieder der Schwesternschaft. In gewissen Fällen haben diese Frauen spezielles Wissen oder verlorene Talente, die die Fähigkeiten der Aes Sedai überschreiten; etwas, das erst kürzlich klar geworden ist. Das ist eine Überraschung sowohl für die Aes Sedai als auch für die anderen Gruppen von Machtlenkern in und um die Westlande, die grundsätzlich davon ausgingen, dass Aes Sedai in Fähigkeiten und Wissen über allen anderen stehen.

Auf Wilde wird grundsätzlich von Aes Sedai herabgesehen und ein Grund dafür ist, weil sie normalerweise lernen, Dinge selbst zu tun (oder zumindest durch nicht-Aes Sedai, was einfach als schlecht angesehen wird), und wenn ein Gewebe einmal auf eine Art gelernt wurde, ist zu lernen, es auf eine andere Art zu tun, fast unmöglich. Seit die Aes Sedai dazu tendieren, spezifische Methoden für das konstruieren vieler ihrer Gewebe zu haben, wird dieses Handicap als Nachteil angesehen. Viele Wilde tendieren auch dazu, eine Blockade gegen das Lenken der Einen Macht zu entwickeln, und sie kann extrem schwierig zu umgehen sein. Zum Beispiel Nynaeve al'Meara konnte nicht die Macht lenken, bis sie wütend wurde, was als besonders merkwürdig angesehen wurde, da absolute Ruhe als notwendig angesehen wird, um das Machtlenken zu erlernen.

ReferenzenBearbeiten

  1. Das Auge der Welt, Kapitel 21 Lausche dem Wind
  2. Der Pfad der Dolche, Prolog: Trugbilder

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki