FANDOM


1000px-Trollocs
"Es geht doch nichts über einen kleinen Tanz mit den Trollocs, um einen auf den Schlaf vorzubereiten. Nicht wahr, Aviendha?"
- Mat Cauthon
Goat horned trolloc by t biddy-d5e6t46
Ein Trolloc ist ein Unterart von Schattengezücht, im Zeitalter der Legenden erschaffen, das den Großteil der Armeen des Dunklen Königs ausmacht.

Von den Wölfen werden sie auch Entstellte genannt. [1] [2]

Siehe auch: Schattengezücht (DW)

Beschreibung Bearbeiten

Durch eine Kreuzung von menschlichem und tierischem Genmaterial ist ihre physische Erscheinung eine Mischung aus beiden Linien, alles in Angst und Schrecken versetzend, das mit ihnen in Kontakt kommt. Obwohl fähig zu sprechen, besitzen sie einen Intellekt, der anderen empfindungsfähigen Rassen unterlegen ist, und haben bewiesen, im Kampf ohne Anweisung schwer zu benutzen zu sein. Sie sind fleischfressend, sadistisch, ängstlich und grausam. Im Gegensatz zu anderem Schattengezücht sind Trollocs soziale Kreaturen, in mehrere verschiedene Stämme gruppiert und fähig zu grausamem und verdrehtem Humor.

CharakterisierungBearbeiten

Trolloc saliba

Ein Trolloc ist eine menschenähnliche Kreatur mit sowohl tierischen als auch menschlichen physischen Eigenschaften. Ein Trolloc hat eine tierische Schnauze, Schnabel oder Kopf, behufte Füße, Federn oder übergroße raue Hände mit dicken Nägeln. So sehr Gewicht und Haarfarbe von Mensch zu Mensch unterschiedlich sind, so sehr variiert auch die Linie zwischen Tier und Mensch unter den Trollocs. Einige haben Füße und sind in der Lage, Stiefel zu tragen, während andere Beine haben, die eher denen einer Ziege ähneln, behuft und nicht in der Lage, Schuhe zu tragen. Die physischen Eigenschaften eines Trollocs können bis zu einem gewissen Grad Informationen über einen Trolloc geben. Zum Beispiel Trollocs mit hundeartigen (größtenteils wölfischen) Eigenschaften werden als intelligenter beschrieben und sind deshalb meistens eher in der Lage, andere Sprachen zu sprechen, während Trollocs mit den physischen Merkmalen eines Bären erwiesenermaßen härter sind als andere Trollocs. Die meisten sind physisch in der Lage, die Trollocsprache zu sprechen, aber die wenigsten sind in der Lage, normal zu sprechen. Trollocs sind bedeutend breiter, größer und stärker als die meisten Menschen, mehr zu vergleichen mit der Größe eines Ogiers. Ihr fleischfressender, willkürlicher Appetit ist gut bekannt. Einige können einen Menschen durch Geruch oder Geräusche verfolgen. Sie sehen im Dunklen besser als ein Mensch.

Geistig haben Trollocs mehr gemeinsam mit dem Schatten als Menschen. Sie sind grausam und sadistisch, oftmals töten sie nur aus Lust am töten und wegen des Tötens selbst. Es ist diese böse Natur, und die Handlungen die aus ihr entspringen, die Trollocs für einen Schnüffler so leicht auffindbar machen. Die Intelligenz eines Trollocs kann sich von einer Kreatur zur nächsten unterscheiden, aber sie ist grundsätzlich niedriger als die des menschlichen Materials, dem sie entstammt.

Trolloc attack

Trolloc-Angriff auf Emondsfeld

Trollocs sind ängstliche Kreaturen, deren einziger Grund, von Gewalt und Tod abzulassen, normalerweise ihr Selbsterhaltungstireb ist. Sie haben ebenso Angst vor Flüssen und dem Durchqueren von Gewässern. In einem gewissen Ausmaß fürchten und hassen sie Wölfe und töten sie, wann immer es möglch ist; sie ziehen den Kampf gegen einen einzelnen Wolf vor und fürchten Wolfsrudel, ähnlich denen von Perrins Freund Elyas Machera, der ein Wolfsbruder ist. Mehr als alles andere fürchten sie Shadar Logoth, oder genauer gesagt Mashadar und genauso die Aiel-Wüste, die sie als die Sterbegründe bezeichnen. Es braucht normalerweise nachdrücklichen Antrieb durch einen Myrddraal, um sie zum Betreten eines dieser Gebiete zu bringen.

Während sicher ist, dass sie während des Zeitalters der Legenden viel tödlichere Waffen handhabten, machen Trollocs heutzutage ihre eigenen Waffen und Rüstungen, grob und unvollendet, verglichen mit den Produkten der menschlichen Waffenschmiede, aber sehr tödlich. Sie tragen keine Helme, weil es zu schwierig ist, einen adequaten Schutz für die breite Masse misslungener bestialischer Gesichter herzustellen. Manche Trollocs demonstrieren individuelle Vorlieben durch Tattoos, geschnitzten Knochenschmuck und die Art, wie sie ihr Haar tragen.

Erschaffung und frühe GeschichteBearbeiten

Während des Schattenkrieges suchten die Mächte des Dunklen Königs nach einer Methode, um Soldaten zu produzieren, die mächtiger wären als Menschen, und mehr Merkmale des Dunklen Königs hätten. Die Suche nach diesen "Supersoldaten" wurde von dem Verlorenen Aginor übernommen. Er kombinierte menschliches Genmaterial mit dem von verschiedenen tierischen Rassen. Rassen wie Wildschweine, Bären und Adler wurden entsprechend ihres hohen Maßes an Aggression ausgewählt, was zu einigen der üblichen Tiermerkmale führte, die man bei Trollocs sehen kann. Die Rassenkreuzung brauchte schlussendlich Soldaten hervor mit den erhofften physischen und emotionalen Merkmalen, und noch viel wichtiger, der Fähigkeit seinen eigenen Nachwuchs zu produzieren. Eine sich selbst auffüllende Arme wurde weit höher geschätzt als eine, die im Labor nachproduziert wurde.

Trolloc

Trolloc in Tam al'Thors Haus

Ursprünglich waren Trollocs eine fehlgeschlagene Kreation. Ihre angeborene Begierde überwältigte sie und machte es unmöglich, sie zu kontrollieren, und obwohl sie überragende Kämpfer waren, waren sie grauenvolle Soldaten. Dieses Problem wurde gelöst, als die Vermehrung der Trollocs die Myrddraal hervorbrachte: ein Wesen, zu intelligentem Denken in der Lage und fähig, kommandiert zu werden, das ebenso jeden Trolloc in den Gehorsam ängstigte.

Trolloc-VermehrungBearbeiten

Die Vermehrung von Trollocs führte gelegentlich zu Nachwuchs, der hauptsächlich nur auf seinem tierischen oder seinem menschlichen Material beruhte. Die beinahe tierischen Ergebnisse starben grundsätzlich, aber die fast menschlichen, der Myrddraal, überlebten manchmal. Aginor erwähnte, dass höchstens fünf Prozent des Trolloc-Nachwuchses Myrddraal waren, interessanterweise die gleiche Rate wie die der Geburten von Machtlenkern unter der menschlichen Bevölkerung.

Myrddraal sind den Trollocs intellektuell weit überlegen, so wie sie auch die besseren Kämpfer sind. Es wurde zufällig entdeckt, dass man Myrddraal und Trollocs miteinander verbinden konnte, was dem Myrddraal ein großes Maß an Kontrolle über die Trollocs gab. Trollocs wurden oftmals mit ihrem Myrddraal auf eine Weise verbunden, dass sie getötet werden würden, wenn auch der Myrddraal starb. Das wurde meistens deshalb getan, um zu verhüten, dass die Trollocs sich gegen ihren Myrddraal-Kommandanten wandten.

Beziehung zum MyrddraalBearbeiten

Shadowspawn

Trolloc-Armee, von einem Myrddraal geführt

Trollocs waren nur eine kurze Zeit erfolgreich, als sie das erste mal auf dem Schlachtfeld eingesetzt wurden. Die physische Erscheinung und bestialische Natur des Schattengezüchts erweckte Angst und Schrecken in ihren Feinden, die sich niemals etwas Ähnlichem gegenübersehen mussten. Als sich die gegnerischen Mächte an ihre Erscheinung und Natur gewöhnt hatten, waren sie grundsätzlich in der Lage dazu, Trolloc-Armeen zu überwältigen.

Während Trollocs grundsätzlich größer, stärker, aggressiver und sadistischer waren als Menschen, waren sie ausnahmslos undiszipliniert. Frühe Strategien, die Trollocs beinhalteten, stützten sich größtenteils auf Trollocs im Blutrausch, die auf die gegnerischen Armeen losgelassen wurden, indem man sie in die gegnerischen Linien trieb. Als die Trollocs auf disziplinierte, erfahrene und nicht länger verängstigte Feinde trafen, wurden sie bezwungen und abgeschlachtet. Dieses führte zu Zusammenbrüchen, als die Trollocs anfingen, vom Schlachtfeld zu flienen, aus Angst davor, abgeschlachtet zu werden.

Trollocs by Jealm

Erst als die Trollocs mit den Myrddraal verbunden wurden, wurden sie effektive Kämpfer, da sie durch etwas Mächtiges und Angsteinflößendes kontrolliert wurden, und normalerweise in dem Moment starben, in dem auch der Myrddraal starb, mit dem sie verbunden waren.

Jetzt konnten die Schattenlords die Trollocs effektiv auf dem Schlachtfeld einsetzen. Sie befahlen einfach den intelligenten Myrddraal, die dann die Trollocs kommandierten. Die Kombination von der Befriedigung ihrer Blutlust und der Vermeidung ihres plötzlichen Todes durch den Schutz ihres Myrddraal war alles, das notwendig war, um einen Trolloc von einem bestialischen, feigen Fehlschlag in eine erfolgreiche und effektive militärische Einheit verwandelten.

SozialstrukturBearbeiten

Im Gegensatz zu den anderen Konstrukten aus dem Krieg der Macht haben Trollocs eine soziale Ordnung entwickelt und sind in Stämme (oder Verbände) geteilt. Es gibt zwölf leitende Horden und eine unbekannte Anzahl kleinerer Horden.

Name Abzeichen Parallele zur Realen Welt
Ahf'frait das Abzeichen ist ein silberner Wirbelwind
Ahf'frait
Ifrit - arabisches Geistwesen aus Feuer
Al'ghol das Abzeichen ist eine geschwungene Axt
Al'ghol
Ghoul - leichenfressendes, zombieähnliches Wesen
Bhan'sheen das Abzeichen ist ein von einem Dolch durchbohrter Schädel
Ban'sheen
Banshee - irische Todesfee
Dha'vol [3] das Abzeichen ist ein gehörnter Schädel
Dha'vol
Devil - Teufel
Dhai'mon [3] das Abzeichen ist eine eiserne Faust
Dhai'mon
Dämon
Dhjin'nen das Abzeichen ist ein von einem sensenförmigen Schwert gespaltener Schädel
Dhjin'nen
Dschinn - arabischer Dämon oder Naturgeist; auch wünsche erfüllender Flaschengeist
Ghar'gheal das Abzeichen ist ein Stapel menschlicher Schädel
Ghar'gheal
Gargoyle - ursprünglich gruslige Wasserspeier, später Kreaturen in Rollenspielen
Ghob'hlin das Abzeichen ist ein brennender Ziegenschädel
Ghob'hlin
Goblin - bösartige Gespenster und Plagegeister
Gho'hlem das Abzeichen ist ein starrendes Auge
Gho'hlem
Golem - jüdisches, menschenähnliches Lehmwesen; Gollum - Gestalt aus Tolkiens Herr der Ringe
Ghraem'lan das Abzeichen ist ein gegabelter Blitz
Ghraem'lan
Gremlin - streiche spielender Kobold aus dem frühen 20. Jahrhundert; Hauptfigur einer Horrorfilmreihe
Ko'bal [3] das Abzeichen ist ein blutrot emaillierter Dreizack
Ko'bal
Kobold - deutscher Haus- oder Naturgeist
Kno'mon das Abzeichen ist eine rote, blutbefleckte Faust
Kno'mon
Gnom - menschenähnliches Elementarwesen, ähnlich Kobolden und Zwergen

Abzeichen, die noch keiner speziellen Horde zugeordet wurden, sind eine von einem Dolch durchbohrte Hand und ein in Flammen gehüllter menschlicher Schatten.

Trolloc2

Verschiedene Horden arbeiten normalerweise nicht zusammen. Es braucht die Angst vor einem Myrddraal, damit sie miteinander kooperieren.

Eine Gruppe von einhundert oder mehr Trollocs wird als eine "Faust" von Trollocs bezeichnet.

Nur männlichen Trollocs ist es erlaubt, an Angriffstruppen teilzunehmen. Weibliche werden eingeschlossen und verbleiben in den Trolloclagern, um neue Trollocs und manchmal Myrddraal zu gebären.

Manche Trollocs sind rudimentär in der Lage, die menschliche Sprache zu sprechen, aber normalerweise kommunizieren sie untereinander in ihrer eigenen gutturalen Sprache. Trollocs haben ebenso ein Handbuch für ihre Sprache geschrieben, in der Form von kantigen Runen. Ein Beispiel davon sind die Schnitzereien, die auf einem der Leitsteine in den Kurzen Wegen gefunden wurden.

Anmerkungen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki