FANDOM


Torm2
Torm
Die intelligentesten der seanchanischen "Exoten" (nach den Damane natürlich) sind die Torm. Wie eine Kreuzung zwischen einer pferdegroßen Katze und einer Eidechse haben Torm bronzene Schuppen, Füße mit sechs Klauen, die die Steine der Straße packen können; und drei Augen. Torm sind hauptsächlich Fleischfresser, können aber auch drei oder vier Tage mit einer Pflanzendiät leben, wenn sie müssen. Wenn sie länger kein Fleisch bekommen, werden Torm viel schwerer zu kontrollieren, da sie jagen wollen. Trotz ihres reptilischen Erscheinungsbildes gebären sie lebende Junge und säugen sie, immer nur eines bei der Geburt. Sie sind nicht oft zu finden, aufgrund ihrer hohen Sterblichkeitsrate bevor sie ausgewachsen sind. Bevor sie trainiert werden, kämpfen sie oft wild miteinander um ihre Überlegenheit zu zeigen, und solche Kämpfe dauern oft bist zum Tod an. Viele, die einen Torm gesehen haben, finden seinen Blick sehr verstörend, abgesehen von der Zahl seiner Augen. Dies liegt zum Teil an seinem sehr hohen Intelligenzquozienten, weit höher als der eines sehr klugen Hundes. Obwohl sie in allen Dingen weit unter den Menschen stehen, können sie sehr nah heran kommen an unser Niveau der Problemlösung in bestimmten Gebieten, so wie bei Labyrinth-Tests.

Wegen ihrer exzellenten Jagdfähigkeiten versuchten frühe Händler die Torm als Fährtensucher und Jäger zu nutzen, doch sie entdeckten, dass ein Torm jagt, was er auswählt und nicht zur Jagd genutzt werden kann. Einige haben diese Tatsache als einen Hinweis auf die Intelligenz des Tieres genommen.

Torm a Seanchan War Mount by rmboye
Als Reittier sind ihre Geschwindigkeit und Ausdauer der eines Pferdes überlegen, doch sie sind wählerisch bei ihren Reitern. Nicht jeder kann einen Torm reiten; tatsächlich ist es schwerer, jemanden zu finden, der geeignet ist, ein Morat'torm zu werden, als einen Morat für irgendeinen der anderen "Exoten" zu finden. Aus keinem erkennbaren Grund wird er sich einem nach dem anderen Reiter zuwenden, bevor er schließlich einen akzeptiert. Wenn er einmal diesen einen Reiter gefunden hat, wird der Torm keinem anderen das Aufsitzen erlauben. Wenn dieser Reiter stirbt, braucht es einige Zeit, einen Torm dazu zu bringen, einen anderen zu akzeptieren.

Wie Pferde werden Torm mit Zügel und Beindruck kontrolliert.

Sie werden vorzugsweise von Aufklärungseinheiten geritten, trotz der Tatsache das sie wilde Kämpfer sind. Obwohl ihre Klauen und Schuppen sie zu besseren Schlachtreittieren zu machen scheinen, als Pferde, sind sie ungeeignet für lange Kämpfe. Es gibt nur sehr wenige von ihnen im Vergleich zu Pferden, natürlich, und sie sind schwerer zu ersetzen, sowohl wegen ihrer niedrigen Überlebensrate im Erwachsenenalter und auch wegen der langen benötigten Trainingszeit. Die vielleicht größte Untauglichkeit ist die Anfälligkeit des Torm dazu, in einen Kampfrausch zu verfallen, wenn sie zu lange der Schlacht ausgesetzt werden. Sogar die am besten trainierten Torm können davon überwältigt werden. Wenn die Raserei einsetzt, kann der Morat nur durchhalten, weil der Torm unkontrollierbar wird, sich bewegt und tötet, wie er es will, und nur anhält, um Körper zu zerreißen oder zu fressen. Es ist möglich, dass er noch Stunden, nachdem die Schlacht vorüber ist, nicht zur Ruhe kommt. Seltsamerweise wendet sich der Torm selten gegen seinen Reiter während dieser Rasereien, doch er wird gegen jeden in seiner Reichweite vorgehen.

Ein Torm wird immer gegen jeden Corlm in Reichweite vorgehen, und obwohl ein Morat es vermeiden kann, dass der Angriff zu einem tatsächlichen Kampf wird, werden sie einfach niemals gemeinsam genutzt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki