FANDOM


Die Tochter-Erbin von Andor ist der Titel, der der Erbin des Löwenthrons von Andor gegeben wird. Obwohl die andoranische Tochter-Erbin normalerweise eine Prinzessin ist, muss sie keine sein.

Da Andor dem Gesetz nach nur von einer Frau regiert werden kann, geht die Herrschaft über diese Nation idealer Weise von der regierenden Königin an ihre älteste Tochter über. Wenn die Königin keine Tochter hat, geht die Erbfolge zum Thron auf die nächste weibliche Blutsverwandte der Königin über. In der Praxis ist die Entscheidung, welche Frau das sein könnte, sehr kompliziert, da die großen Häuser von Andor alle eng miteinander verwandt sind, und viele von ihnen eine Abstammungslinie zu Ishara für sich beanspruchen, die erste Königin und Gründerin von Andor in den Eröffnungsjahren des Hundertjährigen Krieges.

Wenn keine eindeutige Tochter-Erbin vorhanden ist, können interne bewaffnete Aufstände aufkommen, die außerhalb von Andor als Erbfolgekriege bekannt sind, und innerhalb von Andor umgangssprachlich einfach als die "Erbfolge" oder höflich als "Unruhen" bezeichnet werden.

Vor dem Einsetzen der Bücher hat sich Andor gerade aus einer anderen Erbfolge erhoben, als Morgase Trakand durch das Bündnis mehrerer vereinigter Häuser auf den Löwenthron gehoben wurde, die erfolgreich den Anspruch durchgesetzt hatten, der zuvor von Morgases verstorbener Mutter Lady Maighdin erhoben wurde. Sowohl Maighdin als auch Morgase wurden für die nächsten weiblichen Blutsverwandten der alten Königin Mordrellen Mantear gehalten, die gestorben war. Königin Mordrellens eigene Tochter-Erbin Lady Tigraine war verschwunden und für tot erklärt worden.

Es ist nicht bekannt, wie gesetzlich unanfechtbar der dynastische Anspruch von Haus Trakand war, da er in einem bewaffneten Konflikt resultierte und eine militärische Lösung benötigte, mit mehreren vereinten Häuserblöcken, die alle um den Thron rangen. Die internen Kämpfe wurden wiederholt, als mehrere Adelsfrauen ihren Anspruch als Morgases Tochter-Erbin erhoben, als sowohl sie als auch Elayne vermisst wurden und der Löwenthron wieder verfügbar war.

Es wurde offensichtlich, dass der Anspruch auf den Löwenthron, der nur von einer Frau bestiegen werden kann, durch männliche Mitglieder von Isharas Linie übergeben werden kann, was enthüllt dass es in logischer Folge nichts gibt, was man Salisches Recht nennt, das bedeutet, dass kein Anspruch durch eine Frau übergeben werden kann. In Frankreich kann keine Frau den Thron durch ihr eigenes Recht übernehmen, nicht konnte es der männliche Nachkomme eines Königs durch die weibliche Linie. Zum Beispiel hätte der Sohn der Tochter eines Französischen Königs keinen gesetzlichen Anspruch. Wie wir es in den Büchern sehen, versuchen mehrere mächtige andoranische Lords Ansprüche für ihre Töchter und Enkeltöchter zu erheben.

Der Tochter-Erbin von Andor wird eine zeremonielle Krone verliehen, genannt das Diadem der Tochter-Erbin.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki