FANDOM


Dies ist ein POV-Charakter mit einem oder mehr Abschnitten oder Kapiteln, die aus seinem oder ihrem Point of View geschrieben sind.
Thom

Thom Merrilin ist ein Gaukler.

BeschreibungBearbeiten

Er ist hochgewaschen und mager und hat eine leicht bucklige Haltung. Sein Haar ist weiß und struppig, er trägt einen kräftigen weißen Schnurrbart und hat scharfe blaue Augen. Sein Gesicht ist knorrig wie ein Baum, der schwere Zeiten hinter sich hat.

Als Gaukler trägt er meistens einen mit vielen bunten Flicken besetzten Umhang. Seine mit Gold und silber eingelegten Instrumente - eine Harfe und eine Flöte - scheinen mehr an einen Königshof zu passen.

Er hatte einen Neffen namens Owyn, der inzwischen tot ist.

HandlungBearbeiten

Band 1: Drohende SchattenBearbeiten

Thom ist als Gaukler in die Zwei Flüsse gekommen, wird jedoch in die Ereignisse mit hinein gezogen, als die Gruppe um Moiraine bei ihrer Abreise sein Pferd stehlen will. Da ihn ohnehin nichts mehr in Emondsfeld hält, begleitet er die Aes Sedai, ihren Behüter und die jungen Leute nach Baerlon. Als sie sich auf ihrer weiteren Reise nach einem Angriff von Trollocs und Myrddraal in Shadar Logoth verstecken müssen, wird die Gruppe auseinander gerissen. Thom gelingt es, zusammen mit Mat und Rand auf ein Schiff zu springen, das Richtung Weißbrücke fährt.

Band 2: Das Auge der WeltBearbeiten

Rand, Mat und Thom erreichen Weißbrücke. Dort erfahren sie, dass schon jemand auf der Suche nach ihnen ist, unter anderem ein Myrddraal. Als sie verschwinden wollen, hat der Blasse sie schon gefunden. Thom stürzt sich auf ihn, um den Jungen die Flucht zu ermöglichen und taucht danach nicht wieder auf. Rand und Mat halten ihn für tot.

In Caemlyn erfahren sie, dass Morgase kurz nach dem Tod von Taringail Damodred nachgesagt worden war, sie hätte ein Verhältnis mit ihrem Hofbarden, Thom Merrilin. Da es zur gleichen Zeit Probleme mit seinem Neffen Owyn gab, verschwand Thom eines Tages, ohne Bescheid zu sagen. Morgase wurde wütend, da sich Thom außerdem in Aes Sedai-Angelegenheiten einmischte und als er zurück kam, sagte er einige unschöne Dinge zu ihr. Sie verurteilte ihn zum Tode, doch bevor das Urteil vollstreckt werden konnte, verschwand er aus der Stadt.

ReferenzenBearbeiten

  1. Drohende Schatten, Kapitel 4 Der Gaukler

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki