FANDOM


Shayol Ghul map

Der Shayol Ghul, ein großer schwarzer Berg - einst eine idyllische Insel in einem kühlen Meer, beliebt bei jenen, die die ländliche Ruhe bevorzugten [2] - ist der Brennpunkt der Macht des Dunklen Königs. Er liegt in den seelenlosen Verwüsteten Landen, ein Ort, der die Hauptlast des Krieges der Macht trug. Innerhalb des Berges ist die Grube des Verderbens, nur erreichbar durch einen engen Felsspalt, wo die Realität für den Dunklen König wie feuchter Lehm ist; steinerne Zähne können den Kopf eines Eindringlings streifen oder ihn vollkommen einschließen, oder sich erheben, um einen loyalen Diener des Dunklen Königs zu ehren.

Die Verwüsteten Lande sind größtenteils unbetretbar, da sie hinter der Großen Fäule liegen. Ganze Armeen starben kämpfend in der Fäule, und nur die Truppen der Grenzlande können sie zurückhalten.

Die Grube des VerderbensBearbeiten

Die Grube des Verderbens ist ein großer Lavasee, der einzige Ort, wo das Muster dünn genug ist, um das Bohrloch spürbar zu machen. Der Himmel, den man dort sehen kann, ist nicht der tatsächliche Himmel. Statt dessen besteht er aus Wolken verschiedener Farben, die mit unfassbarer Geschwindigkeit über den Himmel zu rasen scheinen. Dort schwören die Schattenlords dem Dunklen König ihre Eide. Die Wahre Macht des Dunklen Königs ist dort am stärksten konzentriert; jeder, der es wagt, sie zu lenken, würde sofort eingeäschert werden. Der Dunkle König befindet sich hier, falls man behaupten kann, dass das Muster ein solches Wesen halten kann. Zumindest ist dies der einzige Platz innerhalb des Musters, an dem der Dunkle König seinen Willen in voller Stärke ausüben und sogar die Realität verbiegen kann. Jeder, der dort ohne Erlaubnis die Macht lenkt, wird bestraft. Einige Dinge sind nur dort möglich; das beinhaltet die Geistfallen.

Thakan'darBearbeiten

Unter dem Berg befindet sich das große Tal von Thakan'dar, wo Schattenschmiede die verdorbenen Schwerter der Myrddraal auf Kosten von menschlichen Seelen schmieden. [1] Blitze steigen auf in die Wolken. Es gibt dort kein Leben und es ist kalt wie im nördlichen Eis, obwohl der Ort trocken ist wie eine Wüste. Kein Anhänger des Lichts hat Shayol Ghul jemals gesehen und konnte diese Tatsache beweisen. Jeder, der überlebte, wurde bekehrt oder abgeschlachtet. Jain Fernstreicher war bekannt dafür, es versucht zu haben, doch was er sah, ist unbekannt und er verschwand kurz nach seiner Rückkehr. In Towers of Midnight (Buch) wird bekannt, dass er zu einem Schattenfreund wurde, sich aber kurz vor seinem Tod wieder dem Licht zu wandte.

ParallelenBearbeiten

Shayol Ghul könnte eine Parallele zum Sheol der hebräischen Religion sein. Der Sheol wird oft als die Unterwelt oder das Land der Toten bezeichnet, was mit der dunklen Rolle übereinstimmt, die Shayol Ghul spielt.

ReferenzenBearbeiten

  1. Das Auge der Welt, Kapitel 31 Das Rad dreht sich
  2. Die Fühler des Chaos, Prolog: Die erste Botschaft

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki