FANDOM


Der Shaido-Krieg war eine militärische Kampagne, die 999 NÄ begann, als der Shaido-Clan der Aiel die Proklamation Rand al'Thors als Car'a'carn im Alcair Dal ablehnten. Couladin, der für sich selbst die Führung des Clans beanspruchte, obwohl er niemals in Rhuidean gewesen war, führte den gesamten Shaido-Clan, um die 160.000 Menschen, nach Cairhien auf einem Zug der Eroberung und Zerstörung.

Rand al'Thor, der zu dieser Zeit sieben Clans kommandierte, verfolgte ihn mit seinen Truppen nach Cairhien, was in der Zweiten Schlacht von Cairhien endete, wo Couladin von Mat Cauthon getötet und die Shaido verjagt wurden, um sich schließlich bei Brudermörders Dolch neu zu formieren unter der Leitung von Sevanna, der Weisen Frau des Clans und Couladins Geliebter. Sevanna handelte Deals mit der Weiße Burg-Fraktion der Aes Sedai, als auch mit einem mysteriösen Mann und einer Frau aus (die später als die Verlorenen Sammael und Graendal enthüllt wurden), um die Gefangennahme von Rand al'Thor zu gewährleisten. Sevanna spielte bei der Schlacht bei den Brunnen von Dumai ein doppeltes Spiel mit den Aes Sedai der Burg, wo 40.000 Shaido und 400 Weise Frauen die Aes Sedai umrundeten, ihre Eskorte und den gefangen genommenen Rand al'Thor. Während der Schlacht wurden beide Seiten überrascht, als Lord Perrin Aybara eine Streitmacht aus Aiel, Cairhienern, Tairenern, Mayenern, Zwei Flüsse Bogenschützten und Salidar Aes Sedai im Angriff gegen sie führte. Als die Schlacht ihren Höhepunkt erreichte, wurde al'Thor befreit und die Asha'man kamen an. Tausende von Shaido wurden in dem nachfolgenden Massaker abgeschlachtet und in die Flucht geschlagen.

Die Shaido formierten sich wieder neu in den Bergen und Sevanna verteilte "Reisekästen", die ihr von Sammael gegeben worden waren, und die die Shaido zur Eroberung neuer und frischer Länder tragen sollte. Doch stattdessen wurden die Shaido in Gruppen über den Süden und Westen des Kontinents verstreut, ihre unerwartete Ankunft säte Chaos in diesen Ländern. Sevanna und alle vierhundert der Shaido Weisen Frauen reisten als eine Gruppe und nach ihrer Ankunft in Altara machten sie sich daran, so viele Truppen neu zu formieren, wie sie konnten. Innerhalb von ein paar Monaten hatten sie eine neue Operationsbasis bei der Stadt Malden gesichert und und es geschafft, die meisten, wenn nicht alle, der verstreuten Shaido-Truppen zu sammeln. Die Anwesenheit der Shaido in Malden war von den einfallenden Seanchanern bemerkt worden und, in Zusammenarbeit mit Truppen unter Perrin Aybara, zerstörte Banner-General Tylee Khirgan die Truppen der Shaido für immer bei der Schlacht von Malden. Die meisten der machtlenkenden Weisen Frauen wurden nach der Schlacht von den Seanchanern zu Damane gemacht.

In den Nachwehen des Desasters übernahm die Weise Frau Therava das Kommando über das, was von dem Clan übrig geblieben war, machte Galina Casban zu ihrer Sklavin und wies die Shaido an, über das Rückgrat der Welt zurück nach Hause zu gehen und die Wüste nie wieder zu verlassen, was den Shaido-Krieg beendete.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki