FANDOM


Semirhage

Dies ist ein POV-Charakter mit einem oder mehr Abschnitten oder Kapiteln, die aus seinem oder ihrem Point of View geschrieben sind.

Nemene Damendar Boann war die berühmteste Heilerin im Zeitalter der Legenden. Ihr wurde der Name Semirhage gegeben, als sie öffentlich den Schatten unterstützte. Sie war eine der dreizehn Verlorenen, die im Shayol Ghul bei der Versiegelung durch den Drachen gefangen wurden. Semirhage wurde schrecklich gefürchtet, sie war berühmt für ihre Grausamkeit und ihren Sadismus.

ErscheinungsbildBearbeiten

Sie war schlanker und größer als die meisten Männer. Sie hatte ein dunkles Gesicht mit großen dunklen Augen und vollen Lippen. Sie hatte kurzes, gelocktes Haar. Es wird gesagt, dass sie sich immer schwarz kleidete, da Lanfear sich in weiß kleidete, obwohl nicht einmal andere Verlorene es wagen würden, ihr das ins Gesicht zu sagen.

GeschichteBearbeiten

Medizinische BerufungBearbeiten

Semirhage war die talentierteste Heilerin im gesamten Zeitalter der Legenden, ein Beruf bekannt als Wiederhersteller. Sie reiste über die gesamte Welt, weil sie alles heilen konnte, selbst beinahe Tote. Aufgrund der Verehrung, die man ihr entgegenbrachte, verursachte Semirhage manchmal ein wenig Schmerz bei ihren Patienten, nachdem sie sie geheilt hatte, doch nur wenige sagten etwas darüber. Schließlich hatte sie sie von der Schwelle des Todes zurückgebracht. Manche hielt Semirhage nicht für würdig, zu leben, und jene wurden nicht gerettet, sondern getötet, zweifellos auf eine unschöne Art und Weise.

Als die Halle der Diener ihre sadistischen Verbrechen herausfand, ließen sie ihr die Wahl: als Kriminelle durch eine Eidesrute gebunden zu werden, "ihren Vergnügungen" nicht mehr nachzugehen, oder gedämpft zu werden. Semirhage war wütend auf die Halle, die mehr an das "gewöhnliche Volk" dachte als an sie. Sie wählte eine dritte Möglichkeit. Sie war unter den ersten, die ihre Seele dem Schatten verschrieben. Laut Graendal war Semirhage vollständig verdorben, selbst vor ihrem Übertritt; sie folterte Menschen gnadenlos und tötete sie schon lange, bevor der Stollen offen war. Obwohl sie nicht die stärkste der Verlorenen war, machten Semirhages Talente sie zu einer der am meisten gefürchteten. Eine der ersten Erinnerungen von Lews Therin, die in Rand auftauchen ist die Erinnerung daran, dass Semirhage sehr schlecht darin war, das Wetter zu manipulieren.

Krieg der MachtBearbeiten

Während des Krieges der Macht waren die Gebiete, die von Semirhage beherrscht wurden, oft gekennzeichnet von schrecklicher Grausamkeit - sogar verglichen mit den Territorien anderer Verlorener. Sie zwang Menschen in den Städten, sich gegenseitig zu folgern. Sie nutzte das in ihren Studien darüber, Menschen durch Schmerz zu brechen, und experimentiert mit Wegen, Menschen zu töten, wie zum Beispiel ihr Blut durch verschiedene andere Substanzen zu ersetzen.

Semirhage wendete dieses düstere Wissen auf jene an, die - in ihren Augen - sie dazu gebracht hatten, sich zum Schatten zu bekehren, und war von starker Befriedigung erfüllt über jedes Mitglied der Halle der Diener, das geglaubt hatte, über sie richten zu können, als diese dem Dunklen König ihre Ergebenheit bekundeten. Sie wurde weithin bekannt als Lady des Schmerzes. So grauenvoll und weit verbreitet war ihr Ruf, dass sich Menschen lieber die Pulsadern aufbissen, als ihr zu begegnen. Tatsächlich mussten spezielle Vorkehrungen getroffen werden, um Gefangene vom Selbstmord abzuhalten, wenn sie erfuhren, dass sie Semirhage übergeben werden sollten. Semirhage entdeckte auch die Technik, bei der dreizehn Schattenlords und dreizehn Myrddraal einen Machtlenker gegen seinen Willen zum Schatten bekehren konnten. Allerdings blieb ihre bevorzugte Methode, jemanden dazu zu bringen, zum Schatten überzutreten, die Folter, bis das Opfer dem Dunklen König Gefolgschaft schwor. Zusätzlich zu ihrer Freude an unerträglichem Schmerz hielt sie auch schmerzhafte und perverse Bestrafung für effektiver - auch wenn sie mehr Zeit in Anspruch nahm.

Semirhage führte auch ein Netzwerk in den Ländern unter dem Schatten, um Spione und Betrüger auszurotten, die dem Licht folgten, und sie war äußerst effektiv in dieser Rolle. Es gab eine Zeit während dem Krieg, als Semirhage gefangen genommen wurde, doch sie entsetzte ihre Wachen so sehr, dass sie sie aus der Gefangenschaft schmuggelten.

Zusammen mit den anderen zwölf Verlorenen fand sich Semirhage wieder in der Mitte der Hundert Gefährten bei denen Schlag gegen den Shayol Ghul, angeführt von Lews Therin. Versiegelt im Gefängnis des Dunklen Königs schlief sie für dreitausend Jahre.

AktivitätenBearbeiten

BefreiungBearbeiten

Semirhage, Demandred und Mesaana arbeiteten schon vor dem Krieg der Macht zusammen. Semirhage hat großes Wissen über das Gehirn und seine Schmerz- und Lustzentren, und nutzt diese, um ein Opfer zu foltern, bis es ihrem Willen folgt. Nach ihrer Freilassung ist es Semirhage, die Schattengezücht gegen Sammaels Schattengezücht im Stein von Tear entsendet, wo dieser versuchte, den Wiedergeborenen Drachen Rand al'Thor zu besiegen.

Semirhage gibt sich als eine Soe'feia namens Anath Dorje aus, und ersetzt Neferi, die einem Bericht zufolge eine Treppe herunter fiel. Ernannt zu Tuons Wahrheitssprecherin und Dienerin begleitet sie Tuon bei der Reise auf der Sieg von Kidron in der Seanchanischen Invasionsflotte. Sie erreichen Ebou Dar. Semirhages Plan, Tuon zu manipulieren, hat keinen Erfolg, da die zukünftige Kaiserin einen starken Willen hat und einen "eigensinnigen Charakter". Nachdem Tuon durch Mat Cauthon verschwindet, fort von Semirhages Kontrolle, kehrt sie nach Seanchan zurück, um einen neuen Plan auszuhecken, der ihren Stärken mehr entspricht. Sie ermordet Kaiserin Radhanan und den gesamten Kaiserlichen Hof, und stürzt Seanchan ins Chaos. Sie stattet danach der Schattenfreund Suroth Sabelle Meldarath einen Besuch ab und trägt ihr auf, Tuon zu finden und zu ermorden. Semirhage plant, Suroth zur neuen Kaiserin von Seanchan zu m achen - eine, die vollständig unter ihrer Kontrolle steht.

Zusammentreffen mit dem DrachenBearbeiten

Später erscheint sie zu einem Treffen der anderen Verlorenen in Tel'aran'rhiod, an einem Ort der aussieht wie die Ansaline Gärten. Dort wird ihr gesagt, dass Rand nicht verletzt werden darf, und Mat und Perrin zu töten sind, wenn man sie findet.

Semirhage verkleidet sich dann als die Tochter der Neun Monde, Tuon selbst, für ein geplantes Treffen mit Rand. Ihr Tarngewebe wird durch eines von Cadsuane Melaidhrins Ornamenten in ihrem Paralis-Netz aufgehoben. Sie wird identifiziert und gefangen genommen, doch nicht bevor sie einen Feuerball auf Rand wirken kann. Dieser Feuerball amputiert seine Hand und erfüllt damit eine von Mins Visionen. Danach wird sie von Rand und seinen Gefährten gefangen genommen, doch er weigert sich erneut, eine weibliche Verlorene hinzurichten.

Semirhage weist darauf hin, dass Rand Stimmen hört, was eines der Anzeichen für Rands beginnenden Wahnsinn ist. Sie sagt, dass es schon sehr bald geschehen kann, dass er dem Wahnsinn völlig erliegt und alle um ihn herum tötet.

Während ihrer Gefangenschaft wird sie Cadsuane Melaidhrin übergeben, die erfolglos versucht, sie zu verhören. Semirhage ignoriert Cadsuane einfach und andere, auch Merise Haindehl und Sarene Nemdahl, die Informationen aus der Verlorenen herauspressen wollen, ohne es zu Folter kommen zu lassen, die Rand verboten hat. Statt Fragen zu beantworten redet sie über Foltermethoden und die Gewalt, die sie ihren Gefangenen angetan hat, was unter ihren Aes Sedai Wärterinnen Angst auslöst.

Als Sorilea deutlich macht, wie menschlich sie tatsächlich ist, erhält die Weise Frau eine knappe Antwort. Es ist Cadsuane, die letztendlich versteht, dass Semirhage zu erfahren in der Kunst der Folter ist, um ihr nachzugeben. Tatsächlich scheint Semirhage beinahe mit Genuss die Herausforderung einer Folter zu erwarten. Cadsuane erkennt, dass Semirhages übertriebenes Ego empfänglich ist für Demütigungen. Infolgedessen beginnt Cadsuane systematisch, sie zu demütigen und ihren überlebensgroßen Ruf zu reduzieren, angefangen mit einem guten, altmodischen Hinternversohlen.

Bald darauf wird Semirhage von Shaidar Haran befreit. Sie sie bekommt von Elza Penfell den männlichen A'dam und zusammen benutzen sie es, um Rand al'Thor gefangen zu nehmen. Sie verursacht bei Rand schreckliche Schmerzen durch das Band, bevor sie versucht, ihn dazu zu bringen, Min Farshaw zu erwürgen. In einem panischen Ausbruch greift Rand nach der Wahren Macht, zerbricht den A'dam und tötet Semirhage und Elza Penfell mit Baalsfeuer.

Weitere BilderBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki