FANDOM


Salidar ist ein kleines Dorf in Altara. Es liegt einige Meilen weit im Inland, an der Grenze zu Amadicia. Es ist seit dem Weißmantel-Krieg vierzig Jahre zuvor verlassen, zusammen mit einigen anderen altaranischen Grenzdörfern, wurde aber kürzlich als Hauptquartier der Rebellen-Aes Sedai genutzt, die gegen Elaida a'Roihan standen, nachdem Siuan Sanche abgesetzt worden war.

Es wurde erneut verlassen (außer von Schwestern, die gelegentlich dort hin zurückgehen, um Brieftauben zu holen), jetzt da die Rebellen-Aes Sedai sich gegen die Weiße Burg gewandt haben. Seit es verlassen wurde, nutzt es Egwene al'Vere häufig als heimlichen Treffpunkt in Tel'aran'rhiod.

Salidar ist von einiger Bedeutung in der Geschichte der Aes Sedai, da es der Geburtsort von Deane Aryman war, die als eine der größten Amyrlins seit Rashima Kerenmosa bekannt ist. Aryman wird die Wiederherstellung des Ansehens der Aes Sedai zugerechnet, nachdem ihre Vorgängerin Bonwhin Meraighdin es schwer beschädigte, indem sie Artur Falkenflügel dazu provozierte, Tar Valon zwanzig Jahre lang (FJ 975-FJ 994) zu belagern. Es war Deane Aryman, die Bonwhin bloßstellte und sie im FJ 992 absetzten und dämpfen ließ. Zu der Zeit von Arymans Geburt lag Salidar im Königreich Shiota.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki