FANDOM


Machin Shin ist ein Wesen, das in den Kurzen Wegen lebt, sein Name bedeutet in der Alten Sprache der Schwarze Wind. Es tötet, saugt dem Opfer die Seele aus oder lässt es verrückt werden, beinahe jedes lebende Wesen, mit dem es in Kontakt kommt, was es zu dem Grund macht, weshalb die Wege jetzt ein unsicherer Ort zum Reisen geworden sind. Die wahre Natur von Machin Shin ist unbekannt, so wie auch seine Herkunft.

Frühe GeschichteBearbeiten

Noch einige Zeit, nachdem die Wege angefangen hatten, sich zu verdunkeln, konnten Reisende sie noch sicher durchqueren. Erst als die Dunkelheit sich zur Schwärze zu verdichten begann, begannen Einzelne zu verschwinden. Im gleichen Maße wie die Dunkelheit sich vertiefte, erhöhte sich auch die Rate der Verschwindenden. Zusätzlich dazu erreichten einige, die durch die Kurzen Wege reisten, ihr Ziel, aber waren psychisch gestört. Einige schienen tot, ohne Anzeichen von Verstand oder Seele. Andere wurden verrückt, verängstigt durch die kleinste Briese. Jene, die noch in der Lage dazu waren, sprachen von einem "schwarzen Wind", der jetzt in den Wegen lebte.

Schließlich wurden all die mysteriös Verschwundenen und der Schaden, der andere Reisende befallen hatte, diesem schwarzen Wind zugeschrieben, Machin Shin.

BeschreibungBearbeiten

Machin Shin scheint eine Art von halb empfindungsfähiger Wesenheit zu sein, gemacht aus Dunkelheit, die sich wie Luft bewegt. Überlebende, die mit Machin Shin zusammen getroffen waren, erzählen von einer leichten Brise in den Wegen, die seine Ankunft ankündigt und leicht zu bemerken ist, da es keinen Wind in den Kurzen Wegen gibt. Sie sprechen auch davon, tausende schreiender Stimmen gehört zu haben, die sich als ausschweifender Monolog manifestieren, besessen von Blut, Schreien, Gewalt und Terror. Einige scheinen die Schreie unabhängig von dem Monolog gehört zu haben. Padan Fain ist das einzige Wesen, das vom Wind freigelassen wurde, nachdem es gefangen worden war, und Fain spricht von einigen Stimmen, die ihn grüßten und einigen, die ihn sogar fürchteten. Es kann Menschen auch identifizieren, als Rand es zum ersten mal traf, konzentrierte es sich auf Rands blaugraue Augen und der Monolog begann zusammen mit dem Betteln und Drohen, seine Augen für sich selbst zu bekommen.

Was genau passiert, wenn Machin Shin jemanden vollständig einhüllt, ist nicht bekannt, außer seiner Effekte von Wahnsinn oder einem Wachkoma. Die seelenlose Natur und mentale Aktivität einiger Überlebender wurde verglichen mit der von Opfern eines Draghkar-Kusses, was einige dazu gebracht hat zu glauben, dass Machin Shin seine Opfer nicht einfach nur tötet, sondern auch ihre Seelen stielt.

Theorien zum UrsprungBearbeiten

Es gibt viele Theorien über den Ursprung und die Eigenschaften von Machin Shin. Man schreibt seine bösartige Natur der Verdunkelung der Kurzen Wege zu und somit auch dem Makel auf Saidin. Desweiteren sind die meisten unvollständig und nur Mutmaßungen, was an dem Mangel an Wissen über die Kurzen Wege Liegt.

  • Die erste Theorie besagt, dass Machin Shin etwas ist, das aus der Korruption der Wege durch Saidin entstand. Man nimmt an, dass die andersweltliche Natur der Wege, zusammen mit der Macht des Makels, ausreichte, um dieses neue Wesen zu erschaffen. Vielleicht konnten andere Aspekte dieser Welt genauso einfach erschaffen werden, wie man neue Wege wachsen lassen konnte. Machin Shin könnte einfach ein verdorbenes Geschwulst sein, das dem entsprang.
  • Die zweite Theorie ist, dass Machin Shin ursprünglich ein funktionierender Teil der Wege vor ihrer Verdunkelung war. Als die Auswirkungen des Makels sich verbreiteten, wurde der ursprüngliche Zweck oder Form von Machin Shin, genauso korrumpiert und in das verdreht, was es heute ist. Anhänger dieser Theorie verweisen auf die steigende Anzahl von Verschwundene, je mehr sich die Wege verdunkelten, beinahe als ob der ursprüngliche Machin Shin mit fortschreitender Verdunkelung immer weiter von seiner Spur abkam.
  • Eine dritte, weniger bekannte Theorie sagt, dass es sich um ein Überbleibsel aus dem Schattenkrieg handelt, dass sich in den Kurzen Wegen versteckte und jetzt den Weg nicht mehr hinaus findet.
  • Eine weitere Möglichkeit ist, dass der Wind ursprünglich ein Parasit war, der vom Makel verdorben wurde, als die Wege sich verdunkelten, da die Wege lebende Dinge sind und beinahe alle Lebewesen Parasiten haben.
  • Es könnte auch etwas wie ein Transportmittel sein. Da es materiell genug sein muss, um jemanden zu umhüllen, könnte man auch darauf stehen oder sich hineinsetzen und dann damit zu einem anderen Wegtor fliegen, um schneller dort hin zu gelangen.
  • Machin Shin könnte vom Makel in Shadar Logoth entstanden sein. Diese Theorie unterstütz das Geheimnis um Padan Fain, der in der Lage ist, Machin Shin zu kontrollieren.
  • Machin Shin könnte ursprünglich eine Sicherheitsvorkehrung gewesen sein, um jemanden davor zu bewahren, herunter zu fallen, oder vielleicht eine Reinigungsvorrichtung, um Abfall zu beseitigen, der von den Wegen gefallen war, und wurde dann vom Makel verdorben.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki