FANDOM


Lopar2
Der beste Kämpfe unter den "Exoten" ist der Lopar, ein schwerfälliges Tier von fünfzehnhundert bis zweitausend Pfund Gewicht, wenn es voll ausgewachsen ist. Es hat nur zwei Augen, groß und dunkel, umgeben von Hornringen in einem großen runden Kopf ohne äußere Ohren. Seine Beine sind im Verhältnis zu seinen Proportionen länger als die eines Bären, doch er sieht trotzdem klein aus wegen seiner Dicke und der Größe des restlichen Körpers, die gebeugt erscheint, wenn das Tier auf allen Vieren ist. Der Lopar hat eine ledrige, haarlose Haut, in Farben die von dunklem Braun zu einem blassen Rotton gehen. Es hat sechs Zehen an den Vorder- und Hinterbeinen, alle mit großen einziehbaren Klauen. Der Lopar benutzt beide Vorderpfoten zum Greifen und Bearbeiten. Lopar erheben sich manchmal auf ihre Hinterbeine, wenn sie Kämpfen, zu einer Höhe von mehr als zehn Fuß; sie können leicht einen Mann von einem Pferd ziehen.
Lopar
Die Intelligenz eines Lopar ist größer als die eines Hundes, möglicherweise gleichgroß wie die eines Torm. So wie beim Torm finden manche Menschen ihren Blick verstörend, doch es gibt nicht die kalte Heimtücke im Blick eines Lopar, wie in dem eines Torm. Sie können so schnell oder schneller sprinten wie ein Pferd, doch sie werden auf lange Distanzen schnell müde.

Trotz seiner schrecklichen Erscheinung kann der Lopar von jedem gehandhabt werden, der gut ausgebildet ist, und ist normalerweise friedlich und sogar freundlich, bis er zum Kampf befohlen wird. Lopar zu paaren endet immer in einem Kampf und bringt normalerweise sowohl dem Männchen als auch dem Weibchen Wunden. Geburten gibt es immer in Paaren, doch mit einer hohen Sterblichkeitsrate wie bei allen "Exoten". Sowohl Männchen als auch Weibchen verbinden sich manchmal in einer Art Machtkampf, wobei jedes der Tiere sich zu seiner vollen Größe aufrichtet und laut brüllt. Der kleinere der beiden zieht sich dann beinahe sofort zurück, legt sich flach auf den Bauch. Wenn die zwei Tiere von gleicher Größe sind, kann es zum Kampf kommen, außer sie werden gut von einem Morat kontrolliert.

Der Lopar wird als Wachtier benutzt und als wilder Kämpfer in der Schlacht. Für Schlachten wird er normalerweise mit einer Art Ledermantel oder Harnisch bedeckt mit überlappenden Metallplatten um das Rückgrat zu schützen, die Brust und den Bauch. Wegen seiner normalerweise freundlichen Natur und exzellenten Kampffähigkeiten nutzt das Blut normalerweise Lopar, um seine Kinder zu schützen. Lopar, die als Bodyguard benutzt werden, werden oft anhänglich und überbeschützend. Tiere, die davon befallen sind, verlassen normalerweise nur widerwillig denjenigen, dem sie dienen, und weigern sich manchmal eine Zeit lang danach, zu fressen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki