FANDOM


Graendal
Dies ist ein POV-Charakter mit einem oder mehr Abschnitten oder Kapiteln, die aus seinem oder ihrem Point of View geschrieben sind.

Graendal, geboren als Kamarile Maradim Nindar, ist eine der dreizehn Dienerinnen des Dunklen Königs , die die Verlorenen genannt werden. Sie ist den Wölfen als Herzsucher bekannt.

ErscheinungsbidlBearbeiten

Sie hat eine üppige Figur und kunstvoll gelocktes, rotgoldenes Haar.

GeschichteBearbeiten

Kamarile Maradim Nindar war beinahe einhundert Jahre lang eine berühmte Psychologin und dafür bekannt, dass sie mentale Störungen heilen konnte, die selbst die Eine Macht nicht beheben konnte. Außerdem war sie eine strenge Asketin und führte ein sehr einfaches Leben. Ihr Glaube war so stark dass sie davon ausging, dass jeder, der ihren hohen Standarts nicht entsprach, moralisch unterlegen war. Sie war der Meinung, dass das Leben der meisten einfach zu kompliziert und schnelllebig war. Obwohl sie in der Öffentlichkeit hoch angesehen war, mochten auch diejenigen sie nicht besonders, die sie gut kannten, da auch sie ihren Anforderungen nicht entsprachen.

Es gibt keinen Hinweis darauf, dass ihr Charakter sich durch den Einfluss des Schattens änderte, obwohl sie die zweite der Verlorenen war, die dem Dunklen König ihre Gefolgschaft schwor. Es scheint eher so, dass sie begriffen hatte, dass die Welt niemals ihren Erwartungen entsprechen konnte. Somit wurde sie das exakte Gegenteil von dem, an was sie glaubte, trug die modischste Kleidung und gab sich den perversesten sinnlichen Freuden hin. Sie erinnert sich, dass ihre ersten Schritte zum Schatten sehr schmerzvoll waren.

Die neue Graendal ist eine Kreatur der Dekadenz und des Exzesses. Als eine der schönsten Frauen, die jemals gelebt haben, trägt sie die enthüllendste und verführerischste Kleidung, die teuersten Juwelen und hält nur die attraktivsten Männer und Frauen um sich als Diener. Sie hat sehr spezielle Vorstellungen bei ihren Sklaven und nimmt oft ehemalige Könige, deren Verstand sie auf leere Hüllen reduziert. Während sie niemals Armeen für den Schatten angeführt hat, ist sie sehr gut im Intrigieren und Ränkeschmieden; ihr Wissen über den menschlichen Verstand hat auch zu beispiellosen Fähigkeiten bei der Nutzung von Zwang geführt.

Graendal spricht über ihre Beziehung zu Lews Therin und sagt, dass er sie zutiefst gehasst habe, wobei sie sich fragt, ob al'Thor sich an ihren Mord an Yanet erinnert.

AktivitätenBearbeiten

BefreiungBearbeiten

Hauptartikel: Lady Basene

Nachdem sie dem Stollen entkommen war, versteckte sie sich in Arad Doman als die kränkliche Lady Basene. Sie verbündete sich mit Lanfear, Sammael und Rahvin, um Rand zum Schatten zu bekehren. Sie war zusammen mit Mesaana und Semirhage bei einem Treffen mit Demandred anwesend, der ihnen alle Pläne des Dunklen Herrn offenbart, "den Herrn des Chaos regieren zu lassen".

Sie führt ihre Allianz mit Sammael fort, zeigt ihm die Sh'boan und Sh'botay, die sie aus Shara entführt hat, und hofft ihn auf eine falsche Fährte zu locken. Er bringt sie später dazu, zu enthüllen, wo Mesaana sich versteckt hält und erklärt, er hätte ein Abkommen mit Rand, wobei er sich zurücklehnen könnte um zu beobachten, wie Rand die anderen Verlorenen zerstört. Sie begleitet Sammael, als dieser sich mit den Weisen Frauen der Shaido trifft und ihnen eine Reisebox gibt. Er nennt Graendal vor allen Maisia, was sie wütend zu machen scheint. Sie hilft Sammael aber, die Shaido über den ganzen Kontinent zu verteilen, um Chaos zu verbreiten.

In Arad DomanBearbeiten

Lady basene ccg

Graendal als Lady Basene

Graendal lässt sich im östlichen Arad Doman nieder, einem hügeligen Waldgebiet mit Blick auf die Verschleierten Berge. In Lord Telleans Landhaus verkleidet sie sich als "Lady Basene". Als sie das Tarngewebe über sich legt, "wird ihre Haut kupferig, ihr Haar und ihre Augen dunkel, aber glanzlos; sie wirkt ausgemergelt und zerbrechlich, eine einstmals schöne Domani, die langsam den Kampf gegen eine Krankheit verliert".

Graendal zieht Nutzen aus der Entführung von König Alsalam Saeed Almadar durch Elaidas Aes Sedai und versendet im Namen des Königs verwirrende und irreführende Kampfanweisungen an Rodel Ituralde. Die Anweisungen sind, genau das Gegenteil von dem zu tun, was möglicherweise den Krieg mit den Drachenverschworenen in Arad Doman hätte beenden können, und erfüllen somit den Befehl des Dunklen Königs, "den Herrn des Chaos regieren" zu lassen. Dies ist wahrscheinlicher, als Ituralde einen Befehl erhält, den Drachenverschworenen das Weiße Band von Alsalam anzubieten, da man zuvor Graendal sah, die einen Boten aus sandte, um Ituralde zu erklären, das die frühere Nachrichtenüberbringerin Lady Tuva von einem Grauen Mann getötet wurde.

Nach Sammaels Tod werden Cyndane und Moghedien als Botinnen zu Graendal geschickt. Sie berichten, dass nicht länger frei ist, sondern unter dem Kommando von Moridin. Nachdem sie beide unter Zwang stellt, erscheint Shaidar Haran, um das zu bestätigen. Er erklärt Graendal, dass sie mutiger und weiser ist als die meisten und ihn Shaidar Haran nennen darf.

Sie nimmt am Kampf bei Shadar Logoth teil. Sie ist gezwungen, sich zurückzuziehen, als sie von Verin Mathwin, Shalon din Togara Frühe Gezeiten und Kumira angegriffen wird. Kumira wird dabei getötet.

Sie erscheint bei dem Treffen der anderen Verlorenen in Tel'aran'rhiod, das aussieht wie die Ansaline Gärten. Dort erfährt sie, das Rand nicht verletzt werden darf und Mat und Perrin getötet werden sollen, wenn man sie findet. Aran'gar flirtet mit ihr und schlägt eine Allianz vor.

Scheinbarer UntergangBearbeiten

Als Belohnung dafür, dass sie dem Großen Herrn so gute Dienste geleistet hat, wird sie zu Moridins Treffen mit Demandred und Mesaana in der Großen Fäule gebracht. Dort darf sie alles hören. Nach dem Treffen deutet Moridin an, dass es einen Platz für sie geben wird, ihm unterstellt, aber höher als die anderen Verlorenen, wenn sie Rand großen Schmerz zufügt, ohne ihn zu verletzen. Sie darf Rand nicht erlauben, die Ordnung in Arad Doman wieder herzustellen.

Mit der Hilfe von Nynaeve entdeckt Rand, dass Graendals Versteck Natrins Hügel ist. Lord Ramshalan wird als Bote ausgeschickt, um herauszufinden, ob Graendal anwesend ist. Delana Mosalaine und Aran'gar befinden sich zusammen mit Graendal in Natrins Hügel. Nachdem Aran'gar die Kontrolle über Egwene al'Vere verloren hatte, muss sie Graendal dienen. Greandal enthüllt ihr, dass der Dunkle König begonnen habe, sie vorzuziehen und erschafft ein Gewebe aus Luft mit Hilfe der Wahren Macht. Sie behält aber für sich, dass es nur ein Bruchstück ist, mit dem sie arbeiten kann. Als Ramshalan ankommt, beauftragt Graendal Delana und Aran'gar, ihn mit Zwang zu belegen und zu Rand zurück zu schicken. Sie beobachtet Ramshalans Rückweg zu Rand und Nynaeve mit Hilfe eines speziellen Gewebes, das es ihr ermöglicht, mit den Augen einer Taube zu sehen. Als Nynaeve Ramshalan auf Zwang untersucht wird Graendal klar, dass Ramshalan ein Köder war. Sie öffnet ein Portal, tritt hindurch und schirmt Delana und Aran'gar ab, um sie zum Sterben zurückzulassen. Sie entkommt, bevor Rand ihre Festung mit Baalsfeuer ausradiert. In dem Glauben, Graendal hätte Ramshalan mit Zwang belegt, sieht er dessen Veränderung als Bestätigung ihres Todes durch Baalsfeuer. Tatsächlich ist es nur ein Hinweis darauf, dass Delana und/oder Aran'gar sterben. Es wird auch enthüllt, dass Graendal die Mörderin von Asmodean ist.

Graendal zieht sich in ein Versteck auf einer verlassenen Insel im Aryth-Meer zurück. Moridin findet sie und bestraft sie für ihren Fehler und für den von ihr verursachten Tod einer anderen Verlorenen. Sie versucht sich selbst mit dem Versprechen, Perrin zu töten, wieder rein zu waschen, und diesen Versuch erlaubt Moridin ihr, wobei er ihr einen Dreamspike leiht und die Dienste des Schlächters. Doch als der Schlächter dabei versagt, Perrin zu töten, fällt die Strafe auf sie, da der Schlächter nur ein von ihr benutztes Werkzeug war. Shaidar Haran erscheint, um sie zu bestrafen.

HessalamBearbeiten

Hauptartikel: Hessalam

Als Graendal das nächste mal zu sehen ist, ist sie schrecklich entstellt und überraschend hässlich; Moridin stellt sie als Hessalam vor, ohne Vergebung in der Alten Sprache, und sagt, dass ihr früherer Name nicht mehr ausgesprochen werden darf. Hessalam nimmt Moridin ihr neures Gesicht sehr übel. Als Perrin körperlich im Wolfstraum war, beobachtete er ihre Manipulation der Hauptmänner um die Schlacht in den Untergang zu führen. Sie bemerkte ihn und schlug wütend um sich, wobei sie ihn mehr als jeden anderen für ihr Versagen verantwortlich macht.

Später stellen sich ihr Aviendha, Amys, Cadsuane und eine handvoll anderer Machtlenkerinnen am Shayol Ghul entgegen. Aviendha, wütend auf Graendal, weil diese Rhuarc getötet und zu einem Werkzeug gemacht hatte, greift sie mit Lichtspeeren und Feuer an. Als Aviendha sie an der Seite trifft, reist sie an einen anderen Ort des Shayol Ghul und nimmt Aviendha mit sich. 

Erschöpft gelingt es ihr, Aviendha abzuschirmen, doch nicht bevor diese ein Portal abbinden kann in der Hoffnung, Amys ihren Aufenthaltsort zu signalisieren. Kurz darauf lässt Graendal die Abschirmung fallen und beide sind erschöpft. Als Aviendha anfängt, ihr Portal auseinander zu nehmen, bereitet sich Graendal darauf vor, sie mit Zwang niederzustrecken. In ihrer Eile zieht Aviendha den falschen Faden, was das Portal explodieren lässt. Die Explosion ist nicht stark genug, eine von ihnen zu töten, doch die zerfallenen Teile des Portals treffen das Gewebe von Graendals Zwang und werfen es auf sie zurück.

Sie wird gezeigt, wie sie Aviendha anbetet und wird nicht wieder gesehen, nachdem sie Aviendha zur Heilung ins Lager zurück gebracht hat.

ParallelenBearbeiten

Der Name Graendal könnte eine Anspielung auf Grendel sein, eine der drei Antagonisten im Epos Beowulf, zusammen mit Grendels Mutter und dem Drachen. Der Grendel aus Beowolf ist ein männliches Monster/Krieger und hat kaum Ähnlichkeit mit Graendal; es ist eher Grendels Mutter, die mehrfach in Filmen als formwandelnde Verführerin gezeigt wird, die Graendals Beschreibung entspricht.

ReferenzenBearbeiten

  1. Die Welt von Robert Jordans Das Rad der Zeit, Kapitel 5 Weibliche Verlorene und Schattenfreunde

Weitere BilderBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki