FANDOM


"Er ist wiedergeboren worden! Ich fühle ihn! Der Drache nimmt den ersten Atemzug an den Hängen des Drachenbergs! Er kommt! Er kommt! Das Licht steh uns bei! Das Licht helfe der Welt! Er liegt im Schnee und schreit wie der Donner! Er brennt wie die Sonne!"
— Gitara Moroso [1]

Gitara Moroso war eine Aes Sedai der Blauen Ajah, Beraterin von Königin Mordrellen Mantear von Andor und die Behüterin der Chronik unter Tamra Ospenya.

BeschreibungBearbeiten

Gitara Moroso2

Gitara war hochgewachsen, beinahe schon üppig. Sie hatte ein faltenloses, altersloses Gesicht, das nicht ganz der klassischen Schönheit entsprach. Ihr Haar war 979 NÄ bereits schneeweiß. Gerüchteweise war sie zu diesem Zeitpunkt über dreihundert Jahre alt. Sie hatte eine Vorliebe für teure Kleider und teuren Schmuck. [1]

Gitara wurde 973 NÄ aus der Blauen Ajah zur Behüterin der Chronik erhoben, als Tamra Ospenya zur Amyrlin erhoben wurde. Trotz ihres Ranges betrachtete sie sich immer noch als Blaue Ajah. Ihre Erscheinung und ihr Verhalten waren auffallend genug, dass sie auch eine Grüne oder Gelbe hätte sein können. [2] Sie mochte ihren Tee mit so viel Zucker, dass er beinahe Sirup war. [1]

Gitara Moroso besaß das seltene Talent, Weissagungen über die Zukunft zu machen. Sie war immer gerecht und normalerweise fair, aber Freundlichkeit schien ihr nicht zu liegen. [2]

HandlungBearbeiten

Vorgeschichte Bearbeiten

Gitara wurde 672 NÄ geboren und ging 689 NÄ mit siebzehn Jahren zur Weißen Burg. Nach sechs Jahren als Novizin und sieben Jahren als Aufgenommene wurde sie 702 NÄ zur Aes Sedai erhoben. [2]

In den 960ern bis 972 NÄ diente sie als Beraterin der Königin Mordrellen Mantear von Andor. [2]

971 NÄ beriet sie Mordrellens Sohn Luc Mantear, in die Große Fäule zu reisen, in einer Mission mit Wichtigkeit für das Überleben der Welt. [2] Lucs Schwester Tigraine Mantear, die Tochter-Erbin von Andor, verfiel in eine große Depression, als sie vom Verschwinden ihres Bruders hörte.

Nachdem sie ihren Sohn Galadedrid Damodred geboren hatte, im Frühling 972 NÄ, erhielt Tigraine von Gitara Moroso die Anweisung, dass das Schicksal der Welt von ihrer Reise in die Aiel-Wüste abhängen würde, wo sie "den Töchtern" beitreten sollte. [3] Sie tat dies, überquerte schließlich das Rückgrat der Welt und trat den Töchtern des Speers bei, einer ausschließlich weiblichen Kriegergemeinschaft der Aiel.

Königin Mordrellen starb am Gram über den Verlust ihrer Kinder, und ein kurzer Bürgerkrieg fand stat, in dem Morgase Trakand den Löwenthron nahm. Ein Jahr später rief der neu erhobene Amyrlin-Sitz, Tamra Ospenya, Gitara Moroso nach Tar Valon zurück, um ihr als Behüterin der Chronik zu dienen.

Gitaras Aktionen hatten weitreichende Konsequenzen. Tigraine (die jetzt Shaiel genannt wurde), errang die Aufmerksamkeit von Janduin, dem Clanhäuptling der Taardad Aiel, und sie verliebten sich. Sie heirateten nicht, da Tigraine die Töchter nicht verlassen wollte. Sie kämpfte zusammen mit den anderen Aiel im Aiel-Krieg 976 NÄ-978 NÄ. Sie wurde schwanger mit Janduins Sohn anfang 978 NÄ und starb am Fuß des Drachenberges neun Monate später, als sie, während die Schlacht an den Leuchtenden Mauern um sie tobte, das Kind bekam.

Letzte Weissagung und Tod Bearbeiten

Es ist der letzte Tag während des Aiel-Krieges, bevor bekannt wird, dass sich die Aiel zurückziehen. Gitara Moroso und Tamra Ospenya befinden sich zusammen mit den Aufgenommenen Moiraine Damodred und Siuan Sanche im Wohnzimmer der Amyrlin, als Gitara die Weissagung über die Wiedergeburt des Drachen macht. Der Schock über diese Erkenntnis ist so groß, dass sie sofort danach tot zu Boden fällt. [1]

Um diese gefährliche und konsequenzenreiche Information geheim zu halten weist die Amyrlin die beiden Aufgenommenen an, es geheim zu halten. Doch trotzdem kommen Gerüchte über mögliche Vorhersagen auf, obwohl Tamra, Moiraine und Siuan behaupten, Gitara wäre ohne ein einziges Wort zu sagen gestorben. [1]

Spekulationen Bearbeiten

Gitaras Weissagungen waren sehr wichtig dafür, die Geburt von Rand al'Thor zu erreichen; es ist ungewiss, ob ohne sie der Drache wiedergeboren worden wäre. Wenn die Geburt des Drachen verhindert worden wäre, wäre der Dunkle König in der Lage gewesen, das Muster zu zerstören. Es scheint möglich, dass das Muster die Wiedergeburt des Drachens auch auf andere Weise erzwungen hätte, wenn die Umstände, die Gitara in Bewegung gesetzt hatte, fehlgeschlagen wären, bedenkt man die Neigung des Musters, Ta'veren hervorzubringen, um sich selbst neu zu gestalten. Diese Hypothese ist kompatibel mit Theorien, dass die steigende Zahl von Falschen Drachen vor und während Rand al'Thors Leben, die sich zum Wiedergeborenen Drachen erklärten, der Versuch des Musters war, den Drachen wieder hervorzubringen. Außerdem ist es möglich, dass Gitara Moroso selbst in einem gewissen Maße Ta'veren war und das Muster um sie herum beugte, um die Wiedergeburt des Drachen zu ermöglichen.

Anmerkungen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki