FANDOM


Für das gleichnamige Kapitel in Das Auge der Welt siehe Fal Dara.

"Eine einzelne Rose anstelle eines Gartens; die Festung von Fal Dara liegt dort, wo die Stadt Mafal Dadaranel sich befand."

— Gedanken eines Autors über Fal Dara [1]

Fal Dara ist die nödlichste Stadt in Shienar, nahe der Grenze zur Fäule, und Teil der letzten Verteidigungslinie zwischen ihm und den Städten und Farmergemeinden weiter im Süden. Die Stadt hat mehrere Tore, das Osttor in der östlichen Mauer, das Königstor in der südlichen Mauer und das Malkier-Tor in der nördlichen Mauer. Seine Mauer ist mit Türmen besetzt und beinhaltet Läden, Gasthäuser und Wohnhäuser um die zentrale Festung mit Bauernhöfen außerhalb der Mauer. Die meisten der Häuser innerhalb und außerhalb der Mauern haben spitze, holzgedeckte Dächer, die beinahe bis auf den Boden reichen. Diese Bauweise bewahrt sie vor Schäden durch Eis und Schnee im langen Winter.

Flag-shienar

Der schwarze Falke von Shienar.

Wie bei vielen Städten der Grenzlande wird das Zentrum der Stadt von einer Festung dominiert und alle Straßen und Alleen sind nachts beleuchtet, um Zusammenstöße mit Blassen zu verhindern. [2] Im Zentrum von Fal Dara beschützen ein trockener Burggraben, tief und breit mit scharfen Spitzen im Boden, und eine zweite Verteidigungsmauer den inneren Bergfried, eine massive Festung aus Stein auf dem höchsten Punkt des Hügels. Der Bergfried ist das Heim des Lords von Fal Dara, Agelmar Jagad, wie auch von seiner Familie, seinen Bediensteten, Kriegern und seinem Gesinde. Seine Festung, wie die Mauern, die sie und die Stadt darum beschützen, wurden eher für ihre Stärke als ihre Schönheit gebaut, doch es gibt eine gewisse Eleganz in den starken Linien jeder Mauer und eine Schönheit bei den massiven Steinen. Sein Zeichen ist der Schwarze Falke.

In den Tagen vor den Trolloc-Kriegen war die Stadt als Mafal Dadaranell bekannt, Hauptstadt von Aramaelle, eine der Zehn Nationen. [3] Sie wurde von Ogiern gebaut und bestand aus großen Türmen, grazilen, gewölbten Gebäuden und verschachtelten Palästen, durchzogen von breiten Straßen. Doch nichts war stark genug, die Wellen von Schattengezücht zurückzuhalten, die aus der Fäule strömten. Als die Trolloc-Kriege schließlich endeten, war Mafal Dadaranell dem Erdboden gleich gemacht. Jene, die überlebt hatten, entschieden sich, dort eine neue Stadt aufzubauen, doch die Steinmetze der Ogier waren gegangen. Um keine bloße Imitation der alten Pracht zu erschaffen, entschieden sie sich für pure Einfachheit.

Im Jahr 998 NÄ besuchte der damalige Amyrlin-Sitz Siuan Sanche die Stadt mit einer Eskorte von nicht weniger als vierzehn Aes Sedai die Stadt. Unter ihnen waren Anaiya, Maigan, Alanna Mosvani, Liandrin, Carlinya, Verin Mathwin und Serafelle.

Obwohl nicht alle shienaranischen Städte und Festungen solch eine interessante Geschichte haben, sind alle stärker durch ihre gemeinsame Bedrohung verbunden, als ihre Zugehörigkeit zur Nation. Ankor Dail hält die östlichen Marschen und bewacht das Rückgrat der Welt. Andere Festungen wie Mos Shirare, Fal Sion und Camron Caan tragen jede einen wesentlichen Teil zur Verteidigung von Shienar bei und jede hat ihre eigenen Geschichten und ihre eigenen Helden.

ReferenzenBearbeiten

  1. Die Welt von Robert Jordans Das Rad der Zeit, Kapitel 28 "Shienar, Fal Dara"
  2. Das Auge der Welt, Kapitel 25 Noch mehr darüber, was das Rad schon webte
  3. Das Auge der Welt, Kapitel 20 Erinnerungen an Träume

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki