FANDOM


Für das gleichnamige Kapitel in Die Heimkehr siehe Der Mit Der Morgendämmerung Kommt.
Car'a'carn
Der Car'a'carn ("Häuptling der Häuptlinge" in der Alten Sprache) ist der Aiel-Begriff für den jenigen, der alle Aiel anführen wird, in Übereinstimmung mit den Prophezeiungen von Rhuidean.

Wenn ein Mann ein Häuptling eines der Aiel-Clans werden will, muss er nach Rhuidean gehen und durch den Gläsernen Säulen-Ter'angreal gehen, um die Geschichte der Aiel zu erfahren. Sollte er die Erfahrung überleben, wird er mit einem Drachen markiert, der sich um seinen linken Arm windet. Es ist dieses Zeichen, das ihn zum Clanhäuptling ernennt.

Der Car'a'carn wird wiederum dadurch gezeichnet, dass er einen Drachen auf jedem Arm hat. Vor Rand al'Thor hatten die Aiel niemals einen Car'a'carn. Es ist unbekannt, ob der Car'a'carn notwendigerweise auch Er, der mit der Morgendämmerung kommt sein muss.

Der Car'a'carn ist nicht das gleiche wie ein König in einer der Nationen westlich des Drachenwalls. Er ist, bestenfalls, der erste unter gleichen.

Parallelen Bearbeiten

Wie auch beim (Wiedergeborenen) Drachen erinnert das Symbol hier an die alte Artus-Legende, in der der Großkönig Uther Pendragon laut der Sage zwei goldene Drachen oder Schlangen als sein Symbol besitzt, eines davon auf seiner Standarte. In Marion Zimmer Bradleys Roman Die Nebel von Avalon erlebt Igraine, die Mutter von König Artus, eine Vision aus der Vergangenheit, in der sie und Uther Priester der Insel Atlantis waren. Dabei trägt Uthers Vorfahre zwei goldene Drachentätowierungen auf den Armen. Igraine selbst besaß irgendwann einmal einen goldenen Armreif in Form einer Schlange.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki